· 

Gründe für Sport

Jeder hört davon, liest davon und spürt es oftmals selbst: Bewegung tut gut. Sport gehört
zum Leben dazu.
Doch warum eigentlich und was macht Sport so wichtig?


Sport stärkt das Immunsystem. Adrenalin wird ausgeschüttet und somit vermehren sich
unsere Abwehrzellen schneller und werden aktiver. Der Körper wird nicht nur besser
geschützt vor den typischen Erkältungskrankheiten, sondern ist auch besser gewappnet, um
Krebszellen auszuschalten.


Das Training stärkt das Herz. Es kann ökonomischer arbeiten und lernt bei jedem Schlag
mehr Blut zu transportieren. Somit benötigt es insgesamt weniger Schläge und das Risiko für
Bluthochdruck sinkt.


Sport ist gut für den Cholesterinspiegel. Der schlechte LDL-Cholesterinspiegel wird gesenkt
und das gute HDL-Cholesterin wird erhöht. Somit sorgt die Bewegung dafür, dass einem
Schlaganfall und Herzinfarkt so gut wie möglich vorgebeugt wird.
Während des Trainings wird Energie verbrannt und der Blutzuckerspiegel sinkt. Hierdurch
beugt Sport Diabetes vor.


Die Knochendichte erhöht sich, weil die Knochensubstanz mit Bewegung zum Wachstum
angeregt wird. Dies ist besonders wichtig ab dem 35. Lebensjahr, um der Entstehung von
Osteoporose vorzubeugen.


Das Abnehmen wird leichter und der Grundumsatz steigt. Ein positiver Kreislauf kommt in
Gang. Darauf gehe ich später noch ein.


Durch Sport lässt sich Bauchfett reduzieren, denn viszerales Bauchfett, das die inneren
Organe umgibt ist gefährlich. Dort können sich Entzündungen bilden und das Risiko für
Gefäßerkrankungen und Diabetes steigt.


Die bessere Durchblutung ist ebenso gut für das Gehirn. Es wird mit mehr Sauerstoff und
Nährstoffen versorgt. Es ist erwiesen, dass das Gehirn eines aktiven Menschen länger
deutlich fitter bleibt. Nicht umsonst heißt es „Wer rastet, der rostet.“


Sport hilft bei Rückenschmerzen oder bei Bewegungsschmerzen im Alltag. Es werden
stabilisierende Muskeln aktiviert und gekräftigt. Einseitige Bewegungsmuster oder wenig
Bewegung im Beruf kann so kompensiert werden.


Sport hilft nachweislich gegen Antriebslosigkeit. Es werden Hormone aktiviert, die die
Lebenseinstellung positiver und optimistischer werden lässt. Zum Beispiel werden
Endorphine und Serotonin ausgeschüttet, die für mehr Glückgefühl und gute Laune sorgen.
Durch Sport werden Stresshormone besser abgebaut und machen dich insgesamt
entspannter. Dies ist wieder ein Punkt, der deutlich macht wie gut Körper und Geist
zusammenarbeiten.


Eine allgemein bessere Fitness sorgt für eine straffere Haut durch Fettabbau und
Muskelaufbau. Vertrau somit nicht auf Cremes, die dir Wunder versprechen. Das einzig
Wahre mit dauerhafter Wirkung ist Sport. So wirst du Cellulite wirklich los.

 

Diese ganzen Gründe sollen uns überzeugen, Sport in unseren Alltag zu integrieren. Neue
Gewohnheiten benötigen etwas Zeit, doch einmal integriert wirst du von den zahlreichen
Vorteilen profitieren.


Mach Schluss mit den Ausreden. Dein Geist begründet damit immer wieder, warum es in
Ordnung ist keinen Sport zu machen, doch die Fakten sprechen dagegen und dein Körper
wird es dir danken, wenn du ihn in Bewegung hältst.

 

Outdoor Fitness, Outdoor Training, Bad Waldsee, Bad Wurzach, Biberach, Bad Saulgau, Leutkirch, Sport draußen

Born to be Outdoor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0